Müsli mit Apfel

MÜSLI MIT APFEL, BEEREN UND WALNÜSSEN

Ein weiteres Frühstücksrezept, das ich sehr mag ist dieses Müsli mit Apfel, Beeren und Walnüssen. Leinöl enthält u.a. viele Omega-3-Fettsäuren, außerdem fördert es die Verdauung und kann sogar deinen Cholesterinspiegel senken. Dieses Müsli sorgt dadurch für einen guten Start in den Tag.

  • 80 g Haferflocken
  • 40 g Dinkelflocken
  • 1 Apfel (mittelgroß, gewürfelt)
  • 100 g gemischte Beeren (frisch oder gefroren)
  • 20 g Walnüsse (grob gehackt)
  • 20 g Vitalkollagen
  • 2 EL Leinsamen
  • 2 EL Leinöl
  • 200 ml Milch oder pflanzliche Milch (z. B. Mandelmilch)
  • 1 TL Zimt (optional)
  • 1 TL Honig oder Ahornsirup (optional)
  • 1 Schüssel zum Mischen

1. Müsli mischen: Haferflocken, Dinkelflocken, Leinsamen und Vitalkollagen in einer großen Schüssel gut vermischen.

2. Obst und Nüsse hinzufügen: Den gewürfelten Apfel, die gemischten Beeren und die gehackten Walnüsse unter die Flockenmischung heben.

3. Flüssigkeit hinzufügen: Die Milch oder pflanzliche Milch und das Leinöl dazugeben und alles gut vermengen.

4. Abschmecken: Nach Belieben mit Zimt und Honig oder Ahornsirup abschmecken.

5. Servieren: Das Müsli auf zwei Schalen verteilen und sofort genießen. Alternativ kannst du es auch einige Minuten stehen lassen, damit die Flocken etwas aufweichen.

Nährwert (pro Portion): ca. 350 Kcal; ca 15 g Protein, ca 45 g Kohlehydrate, ca. 15 g Fett

Erfahre mehr zu Superfoods auf meinem Instagram Kanal.

Bananenbrot mit Pekannüssen

BANANENBROT MIT PEKANNÜSSEN

Dieses gesunde Bananenbrot ist nicht nur lecker, sondern auch reich an Protein und Kollagen, was es perfekt für einen nahrhaften Snack oder ein gesundes Frühstück macht. Viel Spaß beim Backen und Genießen!

  • 150 g Mandelmehl
  • 100 g Buchweizenmehl
  • 50 g Vitalkollagen
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Backpulver
  • 2 TL Zimt
  • 1 Prise Meersalz
  • 20 g Pekannüsse (grob gehackt)
  • 430 g Bananen (ca. 4 reife Bananen, zerdrückt)
  • 200 ml Ahornsirup
  • 3 Eier
  • 2 TL Apfelessig
  • 2 Schüsseln
  • Kastenform

1. Ofen vorheizen: Heize den Backofen auf 175°C (Ober-/Unterhitze) vor und fette eine Kastenform leicht ein oder lege sie mit Backpapier aus.

2. Trockene Zutaten mischen: In einer großen Schüssel Mandelmehl, Buchweizenmehl, Vitalkollagen, Natron, Backpulver, Zimt, Meersalz und die gehackten Pekannüsse gut vermischen.

3. Feuchte Zutaten mischen: In einer separaten Schüssel die zerdrückten Bananen, Ahornsirup, Eier und Apfelessig gut verrühren, bis alles gleichmäßig vermischt ist.

4. Teig herstellen: Die feuchten Zutaten zu den trockenen Zutaten geben und vorsichtig mischen, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht.

5. Backen: Den Teig in die vorbereitete Kastenform füllen und glattstreichen. Das Bananenbrot im vorgeheizten Ofen etwa 50-60 Minuten backen, bis es goldbraun ist (ich verwende die Zahnstochermethode zur Überprüfung – ein Zahnstocher, der in die Mitte gesteckt wird, kommt sauber heraus? Dann ist es fertig).

6. Abkühlen lassen: Das Bananenbrot mit Pekannüssen aus dem Ofen nehmen und in der Form etwa 10 Minuten abkühlen lassen. Anschließend aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Nährwert (pro Scheibe): ca. 220 Kcal; ca 8 g Protein, ca 28 g Kohlehydrate, ca. 8 g Fett

Erfahre mehr zu Superfoods auf meinem Instagram Kanal.

High Protein Pancakes

HIGH PROTEIN PANCAKES

Hier habe ich ein tolles Rezept für Pancakes. Die schmecken nicht nur zum Frühstück lecker! Durch den enthaltenen Ricotta sind sie eine wahre Proteinbombe!

  • 100 g Vollkornmehl
  • 50 g Haferflocken (fein gemahlen)
  • 50 g Vitalkollagen
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Meersalz
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 Zitrone (nur den Saft davon)
  • 1 Vanilleschote (nur das Mark davon)
  • 2 große Eier
  • 1 Banane (zerdrückt)
  • 250 g Ricotta
  • 200 ml Mandelmilch (oder eine andere Milch)
  • 100 g frische Blaubeeren
  • 80 g Kokoszucker
  • 1 EL Ghee (für die Pfanne)
  • 2 Schüsseln
  • Pfanne

1. Trockene Zutaten mischen: In einer großen Schüssel Vollkornmehl, gemahlene Haferflocken, Vitalkollagen, Backpulver, Meersalz, Zucker, Zimt und das Mark der Vanilleschote vermischen.

2. Nasse Zutaten mischen: In einer separaten Schüssel Eier, zerdrückte Banane, Ricotta und Mandelmilch gut verrühren.

3. Teig herstellen: Die nassen Zutaten zu den trockenen Zutaten geben und gut vermischen, bis ein glatter Teig entsteht. Dann die Blaubeeren vorsichtig unterheben.

4. Pfanne vorbereiten: Ghee in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen.

5. Pancakes braten: Eine kleine Menge Teig in die Pfanne geben und etwa 3-4 Minuten backen, bis sich Blasen an der Oberfläche bilden und die Unterseite goldbraun ist. Wenden und weitere 2-3 Minuten backen, bis die andere Seite ebenfalls goldbraun ist.

6. Servieren: Die Pancakes warm servieren und nach Belieben mit zusätzlichen Blaubeeren und einem Klecks Ricotta garnieren.

Zubereitungsdauer: Vorbereitung 10 min, Backzeit 20 min. Die High Protein Pancakes sind also in 30 min genussfertig!

Nährwert (pro Pancake): ca. 220 Kcal; ca 16 g Protein, ca 22 g Kohlehydrate, ca. 10g Fett

Diese Pancakes sind nicht nur lecker, sondern auch reich an Protein, was sie perfekt für einen gesunden Start in den Tag macht. Viel Spaß beim Zubereiten und Genießen!

Erfahre mehr zu Superfoods auf meinem Instagram Kanal.

Power Smoothie Tropical Vitality

POWER SMOOTHIE „TROPICAL VITALITY“

Du suchst nach Abwechslung und magst exotische Früchte? Dann probiere mal mein Power Smoothie-Rezept „Tropical Vitality“. Ich finde, dieser Smoothie schmeckt besonders erfrischend. Verrate mir doch, ob du ihn genauso gerne magst.

  • 1 Kiwi (geschält)
  • 1 Banane (geschält)
  • 50 g Cashewkerne
  • 250 ml Blutorangensaft oder 1 ganze Blutorange (geschält)
  • 150 g Joghurt
  • 150 g Babyspinat
  • 1 TL Leinöl
  • 1 EL Leinsamen, ganz
  • 4 Datteln (entkernt)
  • 1/2 Limette (nur den Saft davon)
  • 20 g Vitalkollagen
  • Standmixer

1. Vorbereiten der Zutaten: Alle Zutaten bereitstellen und – wenn nötig – schälen, entsteinen und schneiden.

2. Mixen: In einem Standmixer alle Zutaten zusammengeben: Kiwi, Banane, Cashewkerne, Blutorangensaft oder die ganze Blutorange, Joghurt, Babyspinat, Leinöl, Leinsamen, Datteln, Limettensaft und Vitalkollagen..

3. Blenden: Den Standmixer bei mittlerer bis hoher Geschwindigkeit einschalten und so lange mixen, bis ein cremiger Smoothie entsteht.

4. Abschmecken und servieren: Den Power Smoothie in zwei Gläser gießen, mit einem Spinatblatt oder Minze garnieren  und sofort genießen.

Tipp: Für eine kühle und erfrischende Variante im Sommer kannst ein paar Eiswürfel mit in den Mixer geben.

Bewahre dein Leinöl im Kühlschrank auf, damit keine wertvollen Inhaltsstoffe zerstört werden.

Erfahre mehr zu Superfoods auf meinem Instagram Kanal.

tausche Fett gegen Muskeln

TAUSCHE FETT GEGEN MUSKELN

Vitalkollagen ist nicht nur ein Produkt für die Gelenke. Es ist viel mehr: straffe Haut, Knorpelaufbau und definierte Muskeln – alles in einer Dose! Patentierte Formeln, die dem Produkt zugrunde liegen, wirken ganzheitlich und bringen spürbare Ergebnisse. Die Devise lautet also: „Tausche Fett gegen Muskeln“ – und das funktioniert tatsächlich mit Vitalkollagen.

Gemeinsam können wir noch mehr Menschen auf ihrem Weg zu einem gesunden und vitalen Leben unterstützen. Nutze den Teilen-Button weiter unten (bei der Gelegenheit kannst du gerne ein Like hinterlassen) und mache deinen Freunden eine Freude – vielleicht gilt dann auch bald für sie „Tausche Fett gegen Muskeln“.

Wenn du mehr Unterstützung benötigst, dann vereinbare am besten auch einen Termin für dein persönliches Mindset Coaching (Mehr dazu unter „Coaching“).

Erfahre mehr zu Vitalkollagen auf meinem Instagram Kanal.

2

VITAL MIT VITALKOLLAGEN!

Die Frage, ob bioaktive Kollagenpeptide krebserregend sind, sorgt für Verunsicherung. In diesem Blog werfen wir einen umfassenden Blick auf das Thema und beleuchten die Rolle von Kollagen und natürlich auch Vitalkollagen gegen Krebs.

Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sind ungesunde Ernährung und Bewegungsmangel für bis zu ein Drittel aller Krebserkrankungen verantwortlich. Weitere Risikofaktoren sind Stress und äußere Umwelteinflüsse. Unser Lebensstil spielt eine entscheidende Rolle, ob der Körper in der Lage ist, seine natürlichen Reparaturmechanismen zu aktivieren.

Eine Substanz wird als krebserregend bezeichnet, wenn sie unter bestimmten Bedingungen zu Krebs führen kann. Gesellschaftlich bekannt ist, dass Rauchen und Alkohol das Krebsrisiko erhöhen. Weniger bekannt ist jedoch, dass die WHO auch alltägliche Lebensmittel wie Milch, Wurst und Zucker (indirekt durch Übergewicht) als krebserregend einstuft.

Früher nahm man an, dass Krebs ausschließlich durch Veränderungen der DNA entsteht. Heute wissen wir, dass die Regulierung der Gene bei Krebserkrankungen entscheidend ist. Unsere Gewohnheiten, Umweltbedingungen und sogar der Lebensstil unserer Eltern können beeinflussen, ob bestimmte Gene aktiv oder inaktiv sind.

Eine Studie des Mount Sinai (2021), veröffentlicht in Nature Cancer, hat ein Rätsel der Krebsforschung gelöst: Wie können Krebszellen jahrelang in einem ruhenden Zustand verbleiben, nachdem sie einen Tumor verlassen und in andere Teile des Körpers gewandert sind, bevor sie schließlich erwachen und Metastasen bilden?

Die Forscher fanden heraus, dass ruhende Krebszellen eine bestimmte Art von Kollagen, das Typ-III-Kollagen, in ihrer Umgebung absondern. Diese Kollagenumgebung hält die Zellen in einem ruhenden Zustand und verhindert ihre bösartige Entwicklung. Sobald jedoch die Menge an Typ-III-Kollagen abnimmt, werden die Zellen aktiv und beginnen, Metastasen zu bilden.
Wenn der Kollagenvorrat hingegen erschöpft ist oder die potentiellen Krebszellen nicht mehr ausreichend davon produzieren, werden sie aktiv und beginnen, den Körper anzugreifen.

Die Studie zeigte, dass durch die gezielte Anreicherung der Umgebung der Krebszellen mit Typ-III-Kollagen die Zellen in einem ruhenden Zustand gehalten und ein Wiederauftreten des Tumors verhindert werden kann.

Dr. Jose Javier Bravo-Cordero, der Hauptautor der Studie und außerordentlicher Professor am The Tisch Cancer Institute am Mount Sinai, erklärte:

„Unsere Ergebnisse haben potenzielle klinische Auswirkungen und könnten zu einem neuartigen Biomarker für die Vorhersage von Tumorrezidiven sowie zu einem therapeutischen Eingriff zur Verringerung lokaler und entfernter Rückfälle führen.“

Bioaktive Kollagenpeptide sind enzymatisch hydrolysiertes Kollagen. Durch diesen Prozess entstehen „vorverdaute“ Produkte, die vom Körper besser aufgenommen werden können. Hier sind einige wichtige Fakten zur Sicherheit von Kollagenpeptiden:

  • Allergiearm: Bioaktive Kollagenpeptide haben ein sehr geringes allergenes Potenzial.
  • Klinisch getestet: In fast 30 klinischen Studien wurden Kollagenpeptide wissenschaftlich getestet. Keine der Studien meldete unerwünschte Nebenwirkungen.
  • Reinheit: Unsere Kollagenpeptide sind außergewöhnlich rein und enthalten kein Fett oder Kohlenhydrate.
  • Hergestellt in Deutschland: Insbesondere in Deutschland, sind die Qualitätsanforderungen sehr hoch und sorgen für eine ausgezeichnete Produktqualität.
  • Hier geht´s zum gesamten Artikel!

Unser „Vitalkollagen für Gelenke, Haut und Muskeln“ wurde genau nach diesen hohen Standards entwickelt. Es bietet dir nicht nur ein sicheres und hochwertiges Produkt, sondern unterstützt deinen Körper auf natürliche Weise. Probier es aus und spür den Unterschied!

Du möchtest Details zur Studie lesen?

Erfahre mehr zu Vitalkollagen auf meinem Instagram Kanal.

1

VITALKOLLAGEN FÜR GELENKE, HAUT UND MUSKELN

Unser Vitalkollagen ist nicht nur ein weiteres Supplement; es ist deine umfassende Lösung für eine verbesserte körperliche Fitness und Wohlbefinden.

Mit einer speziellen Formel, die auf die Bedürfnisse deines Körpers zugeschnitten ist, bietet Vitalkollagen Unterstützung, wo sie am meisten benötigt wird:

  • Muskelaufbau: Optimiere deine Trainingsergebnisse durch die Stärkung deiner Muskelfasern.
  • Fettabbau: Unterstütze deinen Metabolismus und fördere effektiveren Fettabbau.
  • Gelenkgesundheit: Mit zunehmendem Alter werden die Gelenke oft zum Schwachpunkt. Vitalkollagen hilft, deine Gelenke zu nähren und ihre Beweglichkeit zu verbessern.
  • Bindegewebe und Haut: Sorge für ein starkes Bindegewebe und eine jugendlich straffe Haut.

In dem Artikel erfährst du mehr darüber:

https://fitness-supplements-vergleich.com/sportnahrung/warum-sollte-man-kollagen-supplements-einnehmen

Meine kurze Zusammenfassung für dich

Das Ausdauerkollagen be.ymuny® DYNAMIC ist ein innovatives Kollagenprodukt, das speziell entwickelt wurde, um die Funktion der Mitochondrien in deinen Muskeln positiv zu beeinflussen. Diese spezielle Peptidzusammensetzung unterstützt nicht nur den Muskelaufbau und beschleunigt deinen Trainingserfolg, sondern es ist auch wissenschaftlich erwiesen, dass es den Energiestoffwechsel ankurbelt. Wenn du ein Proteinprodukt suchst, das speziell für sportliche Leistungen optimiert ist, bietet Ausdauerkollagen eine ausgezeichnete Unterstützung. Es verbessert nachweislich die Energieproduktion auf zellulärer Ebene, sodass du deine Ausdauerleistung steigern und effektiver trainieren kannst. Jetzt präsentieren wir dir unser Nachfolgeprodukt, das die Vorteile von DYNAMIC zu einem neuen Level bringt.

Durch die gezielte Kombination von bioaktiven Kollagenpeptiden verbessert unser Produkt nicht nur die sichtbaren Aspekte deiner Gesundheit wie Muskulatur und Hautbild, sondern wirkt auch tief in deinem Körper, um Gelenke und Bindegewebe langfristig zu unterstützen.

Investiere in dein Wohlbefinden und steigere deine Lebensqualität mit Vitalkollagen. Es ist Zeit, dir selbst die Aufmerksamkeit zu schenken, die du verdienst. Starte jetzt, um kraftvoll und vital in die besten Jahre deines Lebens zu gehen.

Erfahre mehr zu Superfoods auf meinem Instagram Kanal.

Rezept Fatburner

FATBURNER SMOOTHIE

Hier ist ein ein leckeres Smoothie-Rezept mit roten Beeren und Orange. Durch die tollen Zutaten wird die Fettverbrennung angekurbelt. Probiere also zur Abwechslung meinen „Fatburner Smoothie“ und verrate mir, wie er dir schmeckt.

  • 50 g Erdbeeren
  • 20 g Heidelbeeren
  • 1 kleine Orange
  • 1/2 Zitrone (mit Fruchtfleisch)
  • 1 TL Leinöl
  • 1 EL Leinsamen
  • 10 g Vitalkollagen
  • 1 TL Honig
  • 100 ml Mandeldrink
  • 1 Prise Kardamom
  • Standmixer

1. Vorbereiten der Zutaten: Wasche die Erdbeeren und Heidelbeeren gründlich unter fließendem Wasser. Entferne die Stiele der Erdbeeren und halbiere sie, wenn sie sehr groß sind. Orange und Zitrone schälen und in kleine Stücke schneiden.

2. Mixen: Gib die Erdbeeren, Heidelbeeren, die Orange, die ganzen Leinsamen, die halbe Zitrone, das Vitalkollagen, den Mandeldrink, die Prise Kardamom und den Honig in einen Mixer.

3. Blenden: Mixe alle Zutaten bis der Smoothie schön glatt ist. Je nachdem, wie flüssig du den Smoothie magst, kannst du mehr oder weniger Mandeldrink hinzufügen.

4. Abschmecken und servieren: Gieß den Smoothie in ein Glas und genieße ihn frisch zubereitet.

Dieser Fatburner Smoothie ist nicht nur lecker, sondern auch gesund – dank der Omega-3-Fettsäuren aus den Leinsamen und den Antioxidantien aus den Beeren. Ein perfekter Start in den Tag oder ein erfrischender Snack für zwischendurch! Wie findest du mein Rezept?

Erfahre mehr zu Superfoods auf meinem Instagram Kanal.

Rezept Beeren Energiekick

BEEREN-ENERGIEKICK

Hier ist ein erfrischendes Smoothie-Rezept mit Beeren, Orange und weiteren gesunden Zutaten. Das tolle daran: Er schmeckt auch mit TK-Beeren hervorragend! Probiere also mal meinen „Beeren-Energiekick“ und verrate mir, wie er dir schmeckt.

  • 60 g TK- oder frische Beeren (z.B. Himbeeren oder Waldfrüchte)
  • 1 kleine Orange
  • 1/4 Zitrone (mit Fruchtfleisch)
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 1 TL Leinöl
  • 1 EL Leinsamen
  • 1 EL Haferflocken
  • 10 g Vitalkollagen
  • 1 TL Cashewmus
  • 150 – 200 ml Wasser
  • Standmixer

1. Vorbereiten der Zutaten: Wasche die Beeren, wenn sie frisch sind, oder lasse die TK-Beeren leicht antauen. Schäle die Orange und entferne alle weißen Fasern. Schneide die ¼ Zitrone samt Fruchtfleisch in kleine Stücke.

2. Mixen: Gib die Beeren, die vorbereiteten Orangen- und Zitronenstücke, den Agavendicksaft, das Bio-Leinöl, die ganzen Leinsamen, die Haferflocken, das Vitalkollagen, Cashewmus und Wasser in einen leistungsstarken Mixer.

3. Blenden: Püriere alle Zutaten auf hoher Stufe, bis der Smoothie eine glatte und cremige Konsistenz erreicht. Die Wassermenge kannst du je nach gewünschter Dicke des Smoothies anpassen.

4. Abschmecken und servieren: Probiere den Smoothie und füge bei Bedarf etwas Zimt hinzu.  Gieße den Smoothie in ein großes Glas. Umrühren. Fertig.  Genieße ihn frisch zubereitet.

Dieser vitaminreiche Smoothie ist eine wunderbare Wahl für einen gesunden Start in den Tag oder als stärkender Snack, der dich mit wichtigen Nährstoffen versorgt und gleichzeitig herrlich schmeckt! Wie findest du mein Rezept?

Erfahre mehr zu Superfoods auf meinem Instagram Kanal.

Grüner Smoothie

GRÜNER KRAFTKICK

Ein Teelöffel Leinöl gehört für mich jeden Morgen für einen guten Start in den Tag dazu, denn Leinöl senkt den Blutdruck und den Blutzuckerspiegel. Wenn du auch hin und wieder einen Wachmacher brauchen kannst, dann habe ich ein tolles Rezept – „Grüner Kraftkick“ – für dich. Probiere ihn doch mal und verrate mir, wie er dir schmeckt.

  • 1 Tasse Blattspinat
  • 1 Apfel (ohne Kerne)
  • 1/2 Banane
  • 120 ml Mandelmilch
  • 10 g Vitalkollagen
  • 1 EL Leinsamen
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Honig
  • 1 TL Leinöl
  • 1 TL Kurkuma
  • Standmixer

1. Vorbereiten der Zutaten: Wasche den Spinat gründlich und lass ihn abtropfen. Apfelgehäuse entfernen, in grobe Stücke schneiden. Schäle die Banane und schneide sie in Scheiben.

2. Mixen: Gib den Spinat, den Apfel, die Bananenscheiben, Vitalkollagen, Mandelmilch, die Leinsamen, den Zitronensaft, das Leinöl, Honig und Kurkuma in einen Mixer.

3. Blenden: Mixe alle Zutaten bis der Smoothie cremig ist. Wenn der Smoothie zu dick ist, kannst du noch etwas Mandelmilch hinzufügen, um die gewünschte Konsistenz zu erreichen.

Dieser grüne Smoothie ist eine fantastische Quelle für Vitamine und Mineralien und hilft dir energiegeladen in den Tag zu starten. Wie findest du mein Rezept?

Erfahre mehr zu Superfoods auf meinem Instagram Kanal.